29.10.2020 – Leuchtturm Kihnu

Von | 23/10/2020

Der Leuchtturm von Kihnu befindet sich auf dem Kap Pitkänä an der Südspitze der gleichnamigen Insel. Der Leuchtturm, dessen gusseiserne Bauteile 1863 von der Fabrik Porter & Co aus England importiert wurden, war für die damalige Zeit mit seiner Konstruktion und seinem Baumaterial eine ziemlich neue Erscheinung. 1864 wurde er mit seiner 28 m hohen weißen konischen Form und der grünen Laternenraum-Kuppel fertiggestellt und nahm in der Schifffahrtssaison des folgenden Jahres seine Tätigkeiten auf. Der Lichtcharakter des Leuchtturms von Kihnu lautete „Das alle halbe Minute für 18 Sekunden lang sichtbare Leuchtfeuer (Periode von 48 Sek) hatte eine Reichweite von 11 Meilen über den gesamten Horizont“.
2018 führte das Amt für Wasserstraßen eine grundlegende Renovierung des Leuchtturms durch. Der Laternenraum wurde dafür abgehoben und erhielt ebenfalls ein neues Dach. Im Leuchtturm wurden neue energiesparende und leistungsstarke LED-Sektorlaternen installiert. Damit wurde die Reichweite des Leuchtfeuers in allen Sektoren des Leuchtturms vereinheitlicht.
Der Leuchtturm von Kihnu hat bis heute sein ursprüngliches Aussehen bewahrt, lediglich die Beleuchtung wurde modernisiert. Von den Arbeitsräumen aus dem 19. Jahrhundert sind das Petroleumlager, der Keller, das Brunnenhaus und der Stall sowie das Wohngebäude, das Generatorhaus sowie die Sauna aus dem 20. Jahrhundert erhalten geblieben.
2020 wird der unveränderte Leuchtturm von Kihnu 155 Jahre alt.

Forum