17.10.2019 – Vogel des Jahres. Der Ziegenmelker

By | 15/10/2019

Der Ziegenmelker ist ein braungrauer, schwarz gefleckter Vogel mit langen Flügeln und langem Schwanz, der in der Natur selten zu sehen ist. Er brütet in dünn bestandenen Heide- und Moorkiefernwäldern, in anderen trockenen Kiefernmischwäldern, manchmal auch in Kahlschlägen und in Jungbeständen, vermeidet aber menschliche Siedlungen. Tagsüber sitzt der Vogel mit seinem perfekten Schattenmuster auf dem Boden oder liegt unbemerkt auf einem Baumast. Wenn es dunkel wird, fliegt er leise, und benutzt dabei seinen sehr großen Mund wie einen Kescher und fängt im Flug Insekten, insbesondere Motten und Käfer.
Er baut kein Nest, aber Anfang Juni legt er ein E in eine freie Furche auf den Boden, manchmal selbst zwei Eier auf einem Waldweg. Die Jungen schlüpfen Anfang Juli und verlassen die Nestmulde früh, in einem Sommer kann es zwei Gelege geben. Der Ziegenmelker ist ein Zugvogel, der von Ende April bis Anfang September zu finden ist und von dem bei uns bis zu 10000 Paare brüten. Wegen seiner versteckten und geheimnisvollen Gewohnheiten sind mehr als 100 volkstümliche Namen für den Ziegenmelker bekannt.

Forum