06.04.2020 – 100 Jahre Sicherheitspolizeiamt

By | 02/04/2020

Das Sicherheitspolizeiamt feiert in diesem Jahr sein einhundertjähriges Bestehen. Die Tätigkeit der Sicherheitspolizei wurde am 12. April 1920 durch den von Premierminister Jaan Tõnisson und Innenminister Alexander Hellat unterzeichneten Erlass über die Sicherheitspolizei der Republik Estland auf eine gesetzliche Grundlage gestellt. Die Sicherheitspolizei, die ursprünglich dem Justizministerium unterstellt werden sollte, wurde nun dem Innenministerium zugeordnet. Die neue Behörde wurde mit der Bekämpfung von Verbrechen beauftragt, die den Sturz der demokratischen Republik und des bestehenden staatlichen Ordnung zum Ziel haben. Auch heute noch setzt sich die Sicherheitspolizeibehörde dafür ein, dass die Grundwerte, die unser tägliches Wohlergehen und unsere Sicherheit sichern, in Estland geschützt sind: Menschenrechte und Freiheiten, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit. Die Zugehörigkeit zum gemeinsamen Sicherheitsraum von NATO und Europäischer Union verpflichtet Estland auch, zur Verhütung und Bekämpfung globaler Gefahren beizutragen. Der Sicherheitspolizeiausschuss, der mit den Sicherheits- und Strafverfolgungsbehörden anderer Länder und internationalen Organisationen zusammenarbeitet, hat hier eine Rolle zu spielen.

Forum