19.10.2021 – 100 Jahre Estnischer Blindenverband

Von | 16/10/2021

Der Estnische Blindenverband ist der Dachverband von Vereinen und Stiftungen, die Sehbehinderte vereinen oder sich für ihre Belange einsetzen. Er vertritt sehbehinderte Personen auf nationaler und internationaler Ebene. Die Hauptaufgabe des Verbands besteht in der Interessenvertretung, dies bedeutet, dass sehbehinderte Menschen einen gleichberechtigten Zugang wie alle anderen Mitglieder der Gesellschaft zu allen Dienstleistungen, Unterstützungen und Möglichkeiten erhalten. Dem Verband gehören zehn regionale Blindenvereinigungen in ganz Estland an. Unter den Mitgliedern finden sich auch Vereinigungen, die sehbehinderte Masseure ausbilden und ihnen somit Möglichkeiten zum Broterwerb verschaffen, die Personen mit Hilfsmitteln ausstatten, um das Leben zu erleichtern, die Rehabilitationen durchführen und die Möglichkeiten anbieten, sich mit Begleitern fortzubewegen, ebenso ist eine Stiftung unter den Mitgliedern, die Blindenhunde ausbildet.

Seit dem Jahr 1987 wird alljährlich am 15. Oktober der Tag des Blindenstocks begangen. Zweimal jährlich wird die Zeitschrift „Valguse Kaja (Widerspiegelung des Lichts)“ über das Leben von sehbehinderten Menschen herausgegeben. Ein wichtiger Beitrag zur Erhöhung der Lebensqualität dieser Menschen wird jährlich mit der „Tat des Jahres“ ausgezeichnet. Populär sind die in ganz Estland durchgeführten Sommerschulen und die Ausflugstage der Initiatoren der Vereinigungen. Besondere Aufmerksamkeit gilt der Zugänglichkeit der physischen und der virtuellen Umwelt. Es gibt auch auf Jugendliche ausgerichtete Projekte.

Forum