Category Archives: Briefmarken

23.08.2018 – Estnische Pilze. Frühjahrs-Giftlorchel

Die Frühjahrs-Giftlorchel (Gyromitra esculenta) ist in Estland eines der üblichsten Frühlingspilze und kommt in sandigen Kiefernwäldern sehr häufig vor. Die Frühjahrs-Giftlorchel hat einen Hut mit einer unregelmäßig gewundenen runden Form mit Falten und erinnert an das menschliche Gehirn. Im rohen Zustand ist der Pilz sehr giftig, wenn aber abgekocht und das Kochwasser weggegossen, ist er… Read More »

13.07.2018 – 100 Jahre estnische Briefmarken

Die ersten estnischen Briefmarken „Blumenmuster“ erschienen am 24.11.1918, sie trugen die Inschrift „Eesti Post“ (Estnische Post) und im Unterschied zu den heute üblichen Marken mussten sie mit der Schere aus dem Bogen geschnitten werden. Die am 13.05.1919 erschienene Postmarke „Möwe“ trug zum ersten Mal den Text „Eesti Vabariik“ (Republik Estland). Die Dauermarken mit drei Wappenlöwen… Read More »

07.06.2018 – Leuchtturm Manilaiu

Der Leuchtturm Manilaiu befindet sich in der Meeresenge Kihnu im südwestlichen Teil der Insel Manilaiu auf der Nehrung Papina und trägt dazu bei, im seichten Wasser der Meeresenge die lokale Seefahrt sicherer zu machen. Der 1933 aus bewehrtem Beton gebaute Leuchtturm ist 8 Meter hoch und deren Architekt war Armas Luige, der für seine Entwürfe… Read More »

30.05.2018 – Dauerserie Wappen. Tallinn

Die früheste Geschichte von Tallinn beginnt im stadtnahen Iru, wo in der zweiten Hälfte des 1. Jahrtausends eine Festung gebaut wurde, bei der sich auch eine Siedlung befand. Aus unbekannten Gründen wurde diese Burg in der Mitte des 11. Jahrhunderts verlassen und auf den heutigen Domberg Hügel wurde die Festung von Lyndanisse errichtet, die als… Read More »

05.05.2018 – Staatsoberhäupter der Republik Estland. Arnold Rüütel

* 10.05.1928 in Saaremaa Präsident der Republik Estland 08.10.2001-09.10.2006 Nach der Absolvierung einer Landwirtschaftsschule arbeitete Arnold Rüütel 1949 bis 1963 als Agronom, Lehrer und Zootechniker; danach war er als Direktor des Mustersowchos Tartu tätig; neben der Arbeit absolvierte er 1964 an der Estnischen Landwirtschaftsakademie den Lehrgang für Agronomie. 1969 wurde er zum Rektor der Estnischen… Read More »

03.05.2018 – EUROPA. Die Steinbrücke und die Bogenbrücke in Tartu

Die Steinbrücke in Tartu, die 1784 – 1941 an der Stelle der jetzigen Bogenbrücke stand, war eine dreiteilige Bogenbrücke. Eines der Symbole der Altstadt der Universitätsstadt Tartu vertrat das hohe Niveau der klassizistischen Steinarchitektur des 18. Jahrhunderts. Der Bau der Steinbrücke über den Emajõgi in Tartu wurde 1776 begonnen, nachdem im Jahr 1775 eine riesige… Read More »

29.04.2018 – Estnisches Ballett 100

Das estnische Ballett feiert am 29. April 2018 sein 100. Jubiläum in der Staatsoper Estonia mit der Gala des internationalen Tanztages – „Estnisches Ballett 100“. Zu diesem Anlass veröffentlichte Estonia das Jubiläumsalbum „Estonia Ballett 100“ (222 S.), welches unsere Ballettgeschichte beinhaltet. 1918 wurde die Grundlage für die estnische Ballettkunst gerade im Theater Estonia gelegt, als… Read More »

05.04.2018 – Das Forschungsschiff Mare 50 des Estnischen Meeresmuseums

Das Motorschiff Mare ist das erste und bisher einzige in der Meeresarchäologie benutztes estnisches Forschungsschiff. Das Schiff wurde 1968 in Marimaa in der Zvenigovo Werft als Typ MSTB Fischfänger gebaut. Das Fangschiff wurde bis 1982 von der Fischkolchose Pärnu Kalur genutzt. Das Estnische Meeresmuseum erlangte im Herbst 1982 das für die Fischer unnötige Motorschiff MSTB-303… Read More »