31.01.2019 – Dauerserie Wappen. Narva-Jõesuu

By | 28/01/2019

Narva-Jõesuu befindet sich im nordöstlichen Teil Estlands. Mit dem Stand vom 10. Januar 2019 waren 4.734 Einwohner registriert. In der Stadt gibt es zwei Schulen und zwei Kindergärten sowie eine Hobbyschule und eine Sporthalle.
Auf dem Territorium der Stadt stehen Denkmäler für den Großen Nordischen Krieg, den Ersten und den Zweiten Weltkrieg und den Estnischen Freiheitskrieg (Unabhängigkeitskrieg 1918–1920) sowie weitere Sehenswürdigkeiten. Schöne Orte finden Sie auch in den blauen Hügeln (est Sinimäed).
Das kanadische Reiseportal Flight Network erstellte im Jahr 2018 anhand der Tipps von 1.200 Hinweisgebern eine Liste der besten Strände in der Nähe von Städten. Auf den 35. Platz wurde der Strand von Narva-Jõesuu gewählt, der in der Liste zwischen den bekannten Stränden von Eilat in Israel und Siloso in Singapur liegt. Der längste Strand Estlands ist bekannt und beliebt als ein Meeresufer mit feinem Sand, das entlang eines Kiefernwalds verläuft. In Narva-Jõesuu können Sie zusätzlich zum schönen Strand auch mit Holzspitzen verzierte Bauten bewundern sowie die Stille und das Grün des Kiefernwalds und das Vergnügen eines Spas genießen. Der Spitzname von Narva-Jõesuu ist die Riviera des Nordens, weil die Oberschicht St. Petersburgs dort gerne ihren Urlaub im Sanatorium verbrachte. Die Traditionen eines Heilbades sind immer noch aktuell und darüber hinaus können Sie in der Stadt das estnische und das russische historische und kulturelle Erbe genießen.
Erstmals wurde der frühere Name Narva-Jõesuus – Hungerburg – am 28.08.1684 erwähnt.

Forum