26.01.2018 – 100 Jahre Estnischer Verteidigungsbund

By | 22/01/2018

Estnischer Verteidigungsbund (Kaitseliit) ist eine im Hoheitsbereich des Verteidigungsministeriums tätige freiwillige, militärisch organisierte, Waffen verwaltende und eine sich mit militärischen Übungen beschäftigende Staatsschutzorganisation, die die für sie mit dem Verteidigungsbundsgesetz gesetzlich vorgesehenen und aufgrund dessen gegebenen Aufgaben erfüllt.
Der Verteidigungsbund, der am 11. November 1918 gegründet wurde, ist die älteste und größte Staatsschutzorganisation Estlands. Der Verteidigungsbund ist eine außerparteiische Organisation. Parteien und andere politische Verbindungen und die politische Tätigkeit deren Vertreter ist im Verteidigungsbund verboten.
Die Aufgabe des Verteidigungsbundes ist es aus freiem Willen und aufgrund des Selbstantriebs die Bereitschaft des Volkes zu vergrößern, die Unabhängigkeit und die konstitutionelle Ordnung Estlands zu schützen. Die Aufgaben des Verteidigungsbundes beinhalten ein großes Spektrum des Staatsschutzes, anfangend vom militärischen Staatsschutz, der Sicherung der inneren Sicherheit bis zum psychologischen Schutz, vaterländischer Erziehung und Förderung der Sporterziehung. Als solche ist der Verteidigungsbund ein wichtiger Teil des großflächigen Staatsschutzes und Abschreckung.
Zum Verteidigungsbund gehören über 16000 Mitglieder. Zusammen mit der freiwilligen Verteidigungsorganisation der Frauen (Naiskodukaitse), den jungen Adlern (Noored Kotkad) und der Verteidigungsorganisation der Mädchen (Kodutütred) gehören zur Familie des Verteidigungsbundes 25000 Freiwillige.

Forum