24.04.2019 – Riigikogu 100

By | 14/04/2019

Die Republik Estland wurde am 24. Februar 1918 geboren. Ein Jahr später wählte das estnische Volk seine erste Vertretung – die Verfassungsgebende Versammlung. Die Eröffnungssitzung fand am 23. April 1919 statt, was wir heute als den Geburtstag des estnischen Parlaments feiern. Diese Volksvertretung legte den Grundstein für die estnische Staatlichkeit. Die Verfassungsgebende Versammlung mit ihren unbegrenzten Befugnissen hielt vom 23. April 1919 bis zum 20. Dezember 1920 170 Sitzungen in fünf Sitzungsperioden ab, ernannte Regierungen, nahm deren Rücktritt an, genehmigte den Staatshaushalt und entschied über Fragen von Krieg und Frieden. Am 19. Mai 1919 wurde die Erklärung zur Unabhängigkeit des estnischen Staates verabschiedet; am 15. Juni 1920 verabschiedete die Verfassungsgebende Versammlung die erste Verfassung der Republik Estland, nach der Estland eine demokratische parlamentarische Republik war. Das Volk als höchste Macht konnte seinen Willen durch Parlamentswahlen und Volksabstimmungen sowie durch das Recht auf Volksinitiativen verwirklichen. Die Versammlung wurde in Riigikogu (Staatsversammlung) umbenannt, dessen Mandat mit dem 20. Dezember 1920 begann.

Forum