08.09.2017 – Die Leuchttürme der Richtfeuer Orjaku

By | 05/09/2017

Die Leuchttürme der Richtfeuer Orjaku befinden sich an der Südküste der Insel Hiiumaa bei der Bucht Jausa und sie zeigen ein sicheres Fahrwasser zum Hafen Orjaku an. Die aus Stahlbetonringen montierten Leuchttürme wurden in Orjaku im Jahr 1962 errichtet und bezüglich ihrer Form ähnelten sie den Leuchttürmen, die nach den standardisierten Entwürfen der Vorkriegszeit entstanden waren. Die bis heute weißen Seezeichen haben an der Vorderseite einen schwarzen Streifen. Der untere Leuchtturm ist 10 Meter hoch, die Höhe des Feuers vom Meeresspiegel beträgt 13 Meter. Der obere Leuchtturm befindet sich 536 Meter vom Ersten entfernt, ist 16 Meter hoch und die Höhe des Feuers vom Meeresspiegel beträgt 23 Meter. Der obere Leuchtturm verfügt über eine Laterne mit einem Kreissektor. Die Laternen der Leuchttürme wurden ursprünglich mit Acetylen betrieben, später aber an das allgemeine Stromnetz angeschlossen und bis zum Jahr 2010 gegen modernere Leuchten ausgetauscht. Bei den im Jahre 2017 bereits 55 Jahre alt werdenden Seezeichen handelt es sich ihrer Klassifizierung nach um Leuchtbaken.

Heutzutage ist Orjaku ein Tourismushafen geworden, der Wasserfahrzeuge mit einem Tiefgang von bis zu 3,5 Metern empfangen kann. 1 km vom Hafen entfernt befinden sich ein Naturpfad und ein Aussichtsturm.

Forum